9 der besten EMA-Moderatoren aller Zeiten

9 der besten EMA-Moderatoren aller Zeiten

We know how to pick 'em.

ema news


1. Eva Longoria (Madrid, 2010)

Als wir hörten, dass die Hollywood-Queen Eva Longoria unser MTV EMAs-Host im Jahre 2013 werden würde, gingen wir von nichts Anderem als einer noblen Show aus. Nunja, das war zumindest noch bevor sie dann tatsächlich in einem Ham-Kostüm auftauchte! An dem Abend wechselte Eva ganze 13 Mal ihr Outfit. Wir haben zwar keine Ahnung wie es euch dabei ging, aber von unserer Front können wir nur sagen: Wir alle wollten unbedingt Evas neue BFFs werden! Mit ihr kann man ganz eindeutig sehr viel Spaß haben.

2. Katy Perry (Liverpool, 2008; Berlin, 2009)

Was ist besser als die MTV EMAs zu hosten? Naja, sie gleich zwei Mal hintereinander hosten! Das hat die einzig Wahre Katy Perry in den Jahren 2008 und 2009 geschafft. Zuerst eroberte sie die Bühne in Liverpool und - man! War das eine Show! Nach ihren 10 Outfit-Wechseln und ihren außerirdischen Auftritten konnte wahrscheinlich jeder verstehen, wieso sie zur Show in Berlin, im Jahre 2009, wieder als Host eingeladen wurde.

3. Sacha Baron Cohen (Ali G, 2001, Borat, 2005)

Nur Sacha Baron Cohen könnte es jemals schaffen, die MTV EMAs zwei Mal zu moderieren und bei beiden Shows eine ganz andere Person zu sein. Im Jahr 2001 wurden wir mit einer Moderation vom epischen Ali G beglückt. Vier Jahre später kam dann der fabelhafte Borat nach Lissabon und moderierte die dortigen MTV EMAs. Keine Frage; er sorgte für viel Entertainment im Publikum. Besonders seine obszönes Witze sorgten für lauter Gelächter.

4. Nicki Minaj (Glasgow, 2014)

Alles, was mit Nicki Minaj und MTV zu tun hat, kann gar nichts anderes als FABELHAFT werden. Als sie also im Jahr 2014 die MTV EMAs in Glasgow moderierte, war die Show natürlich genau so, wie erwartet: nämlich episch. Die Königin der Frechheit eroberte wahrlich die Bühne. Unser Lieblingsmoment war wahrscheinlich ihr Schwebeauftritt in diesem unvergesslichen, magischen Kleid.



5. Redfoo (Amsterdam, 2013)

Der Frontmann von LMFAO rockte im Jahre 2013 die MTV EMAs in Amsterdam und machte eine echte PAAAARTY aus dem Event! Mit seiner unvergleichlichen Energie und seinen guten Vibes sorgte er für eine unvergessliche Show. Vor allem genial fanden wir natürlich: was sonst. Seine heißen Anzüge! Kann mal bitte jemand seinen Stylisten anrufen? Wir würden gerne seine Geheimnisse wissen.

6. Christina Aguilera (Edinburgh, 2003)

Okay, Christina Aguilera mag zwar nicht die meisten Outfitwechsel bei den MTV EMAs 2003 in Edinburgh gehabt haben, jedoch waren es die Gewagtesten: Vor allem ihre Frisur war eine richtige Revolution. So ziemlich keiner schafft es, eine Show wie Xtina darzulegen. Erinnert ihr euch noch, als sie das BESTE Statement über das Diva-Sein abgab? Hier nochmal zur Erinnerung: Sie sagte: "Wenn die Presse mich als eine verdammte Diva abstempeln will, dann kann ich mich auch gleich ausleben und meinem Titel gerecht werden!". YAAAAS, du Queen!

7. Ed Sheeran (Milan, 2015)

Niemals könnten wir unseren letzten Host vergessen: der zuckersüße Ed Sheeran! Jeder liebt ihn. Wir können uns auch vorstellen wieso: Irgendwie ist Ed der so ziemlich "normalste" Star, den wir heutzutage kennen.
Er war nicht nur so süß, wie wir es uns vorgestellt haben, sondern noch dazu unglaublich witzig. Zusammen mit seiner Co-Moderatorin Ruby Rose sorgte er für echtes Entertainment.


8. Ruby Rose (Milan, 2015)

Die mega beliebte Ruby Rose war ebenfalls Moderatorin bei den 2015 EMAS in Milan und ihre Zusammenarbeit mit Ed Sheeran sorgte für diese echte Balance zwischen Süß und Badass. Ruby Rose gab uns eine ordentliche Bi-Gender-Offenheit. Ihre ersten Strophen beim EMAs-Intro waren wirklich episch: "Ladies und Gentlemen.. Und jeder dazwischen". Hoch lebe Ruby Rose, die Queen von JEDEM!

9. Selena Gomez (Belfast, 2011)

Und zu guter Letzt natürlich: die unvergessliche Selena Gomez, die im Jahr 2011 die MTV EMAs in Belfast moderierte. Wir können es kaum glauben, dass schon FÜNF Jahre vergangen sind! Seit diesem Auftritt ist sie um einiges gereift und auch wenn sie damals noch ein richtiger Jüngling war, hat sie es trotzdem geschafft, die Show so richtig zu rocken. Obwohl sie damals mit Justin Bieber zusammen war, hat sie bewiesen, dass sie eine echt starke, eigenständige Moderatorin ist: nämlich dann, als sie allein über den pinken Teppich lief. YEAH!